Disneyland Paris Resort – 30 Jahre Phantasie und Innovation

Blog Disneyland Paris Resort

„Disneyland wird weiter wachsen, expandieren und neue Möglichkeiten bieten, Spaß zu haben, zu lernen und Abenteuer zu erleben“, so Walt Disney. Disneyland Paris – das die bahnbrechende Vision seines Gründers erfüllt – ist selbst ein Ort, der seit seiner Eröffnung innovativ ist, indem er die neuesten Technologien einsetzt, um das Erlebnis seiner Gäste zu verbessern.

Bei seiner Eröffnung wurde eine der ikonischen Attraktionen des Parks – Le Visionarium: Un Voyage à Travers le Temps (1992-2004), bereits die einzige Attraktion der Welt, die das Circarama-Verfahren – ein 360-Grad-Kino – mit modernsten Audio-Animatronics-Figuren – Nine-Eye und Timekeeper – als Teil einer unglaublichen Reise durch die Zeit an der Seite von Jules Verne kombinierte.

 

Im Jahr 1993 wurde die erste Looping-Achterbahn in einem Disney-Park eröffnet. Sie trug den Namen Indiana Jones and the Temple of Peril. Und im Jahr darauf entwarfen die Imagineers die erste Achterbahn mit Musik an Bord – Casey Jr. – Le Petit Train du Cirque. Letztere gab einen Vorgeschmack auf das Audiosystem von Space Mountain – From the Earth to the Moon (1995). Aber das ist noch nicht alles, denn diese Attraktion – die als „das größte Abenteuer der Galaxie“ beschrieben wurde – bot auch eine einzigartige Katapultstartsequenz in einer ikonischen Kanone, die von Jules Vernes Roman inspiriert war. Für die damalige Zeit war das wirklich bahnbrechend, so dass die Attraktion 1995 mit einem THEA Award ausgezeichnet wurde – das ist das Äquivalent zu einem Oscar für Attraktionen!

Im Jahr 2014 war die Attraktion Ratatouille an der Reihe: Die Abenteuer-Attraktion, die dank einer noch nie dagewesenen Kombination aus einem schienenlosen Fahrsystem und 3D-Projektionen von Bildern, die vom Disney-Pixar-Zeichentrickfilm inspiriert sind, eine Innovation darstellt.

Auch in diesem Sommer wird es auf dem Avengers Campus viele innovative Erlebnisse geben, die die Grenzen der Kreativität und des Geschichtenerzählens verschieben werden. Da können Sie sich ganz auf Tony Stark verlassen!

Disney D-Light – die kultige tägliche Pre-Show unseres 30-jährigen Jubiläums – ist ebenfalls ein technologisches Wunderwerk, denn sie besteht aus nicht weniger als 150 synchronisierten Drohnen, die das Logo des 30-jährigen Jubiläums am Himmel über Disneyland Paris formen, zusammen mit anderen funkelnden Figuren – das erste Erlebnis dieser Art in einem Disney Park.

 

Innovation bedeutet auch, die Bedürfnisse unserer Gäste zu erfüllen und ihnen sogar zuvorzukommen. Unser Resort ist ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, die Technologie zu nutzen, um neue Erfahrungen zu bieten. Das haben wir getan, als wir unsere mobile App entwickelt haben, die alle Arten von Dienstleistungen anbietet (Restaurantreservierung, Verwaltung der Wartezeiten usw.), die es den Gästen ermöglichen, jeden Besuch in vollen Zügen zu genießen.

Es bedeutet auch, innovative und engagierte Ansätze für die Zugänglichkeit zu entwickeln, wie z. B. MagicAll, das die Erfahrung unserer Gäste mit Behinderungen verbessern soll, indem es ihnen die Möglichkeit gibt, ihren Grad an Autonomie einzuschätzen, oder die Anpassung unserer verschiedenen Shows in französischer Gebärdensprache zu fördern, um es möglichst vielen Menschen zu ermöglichen, in unsere Geschichten einzutauchen.

Innovation bedeutet auch, die Technologie zum Schutz der Umwelt zu nutzen

 

Am 30. September 2010 hat Disneyland Paris in Zusammenarbeit mit Veolia als erster Freizeitpark eine Abwasseraufbereitungs- und -wiederverwertungsanlage gebaut, mit der seit 2013 mehr als 2 Millionen Kubikmeter Trinkwasser eingespart werden konnten.

Und letzte Woche gab Disneyland Paris bekannt, dass der erste Abschnitt der Solaranlage nun in Betrieb ist: 10 GWh werden nun pro Jahr geliefert – das entspricht dem jährlichen Energieverbrauch einer Stadt mit 4.800 Einwohnern. Die Solaranlage, die im Rahmen einer Co-Investition mit dem französischen Unternehmen Urbasolar entwickelt wurde und mit deren Bau im Herbst 2020 begonnen wurde, wird bis 2023 36 GWh/Jahr produzieren – was dem jährlichen Energieverbrauch einer Stadt mit 17 400 Einwohnern entspricht – und zur Verringerung der Treibhausgasemissionen der Gemeinde Val d’Europe um etwa 890 Tonnen CO2 pro Jahr beitragen. Die Anlage, auf deren Hauptparkplatz bereits über 46.000 Photovoltaikmodule installiert sind, wird nach ihrer Fertigstellung eine der größten in Europa sein. Die Solarzellenüberdachungen erzeugen erneuerbare Energie und bieten den Gästen gleichzeitig zusätzliche Vorteile wie Schatten und Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung, Regen oder Schnee.

Dies ist eine großartige Möglichkeit, unsere Welt jeden Tag ein wenig heller erstrahlen zu lassen – und dabei unseren Planeten zu schützen!