Die böse Königin: eine höchst giftige Schurkin

Blog Disneyland Paris Resort

Die meiste Zeit hält sie sich hinter dem Vorhang des Fensters über der Attraktion Schneewittchen und die sieben Zwerge zurück. Aber das Disney Halloween Festival ist eine Chance für sie, ihre Stimme zu finden und endlich ins Rampenlicht zu treten, für den großen Tag

EINE KÖNIGLICHE STATUR

Die Anmut und Erhabenheit ihres Outfits in Disney Villains Lair sind beeindruckend. Ihr weitärmeliges Kleid, das von einem schwarzen Umhang überlagert wird, lässt einem das Blut in den Adern gefrieren. Es verleiht ihr eine ebenso elegante wie beeindruckende königliche Statur. Wie der Historiker Robin Allan hervorhebt, stammt die Inspiration für das Kostüm der Königin von einer echten Prinzessin, Ute von Ballenstedt, deren Statue sich im Naumburger Dom in Deutschland befindet. Diese Figur aus dem dreizehnten Jahrhundert ist mit einem Kopftuch dargestellt, das von ihrer Krone gekrönt wird, so dass nur eine Seite ihres Gesichts zu sehen ist. Ihr Kleid ist von einem dicken Mantel bedeckt, an dessen Brust eine imposante goldene Brosche befestigt ist. Erinnert euch das an etwas?

boese_koenigin_10_2022-2

WER HAT ANGST VOR DER BÖSEN KÖNIGIN?

Die Opulenz ihrer Kleidung steht im Kontrast zu ihrem kalten, verschlossenen Gesicht und ihrem eisigen Ausdruck. Walt Disney wollte, dass die Bösewichtin seines ersten klassischen Zeichentrickfilms (1937) eine Femme fatale ist – eine Mischung aus Lady Macbeth und dem großen bösen Wolf! Bei der Vorstellung dieser giftigen Schönheit orientierte er seine Künstler an verschiedenen amerikanischen Schauspielerinnen der damaligen Zeit. Er orientierte sich auch an den Arbeiten des polnischen Künstlers W.T. Benda, der damals für seine weiblichen Theatermasken mit ihrem geheimnisvollen, beunruhigenden Charme bekannt war. Für das Make-up und die dunklen Augenlider verwendete er Techniken aus dem Stummfilm, um ihren Blick noch ausdrucksstärker und ihre Präsenz noch einschüchternder zu machen – und das alles, ohne ein einziges Wort zu sagen!

ZAUBERKESSEL…

Ob in Disney Villains Lair oder A night fall with Disney Villains, die Königin ist nie ohne ihren berühmten Zauberspiegel – die Eminenz, die ihr wechselndes Aussehen mit Gelassenheit und Distanz überwacht, sich aber nie einmischt.

Die Verwandlung der Königin, wie sie in Eine Nacht mit Disney-Schurken zu sehen ist, ist ein echter Halloween-Moment. Um sie zu gestalten, haben sich die Disney-Künstler in die großen Horrorfilme dieser Zeit vertieft, angefangen beim berühmten Dr. Jekyll & Mr. Hyde (1931), über Das Kabinett des Doktor Caligari (1920), Murnaus Nosferatu (1922), Frankenstein (1931) oder auch Die Teufelspuppe (1936). Eine fesselnde Metamorphose, eine hypnotisierende Inszenierung, verblüffende Spezialeffekte – alles ist vorhanden, um uns in eine Welt des Bösen, der schwarzen Magie und der bösen Wesen zu entführen!

Passt nur auf, dass Ihr nicht in Ohnmacht fallt!