Am Kamin im Disneyland Paris Resort

Blog Disneyland Paris Resort

Es geht nichts über ein gutes Feuer am Abend des 24. Dezember, um sich aufzuwärmen, sich zu versammeln und gemeinsam auf die Ankunft des Weihnachtsmanns zu warten. Im Disneyland Paris gibt es keinen Mangel an Feuerstellen und jede einzelne erzählt eine Geschichte. Werfen wir einen Blick auf einige von ihnen…

Kamine-Disneyland-Paris-2020-1

HAUPTSTRASSE, U.S.A.
Wenn sich in dieser Straße der Jahrhundertwende einige Geschäfte wie Cable Car Bake Shop oder Market House Deli für eine gewisse Modernität entschieden haben, indem sie sich mit einem Ofen ausstatteten, sind andere dem guten alten Kamin treu geblieben, wie bei Victoria’s Home Style Restaurant oder Lilly’s Boutique. In Walt’s – an American Restaurant ist der Kamin in der Lounge, die dem Discoveryland gewidmet ist, eine Originalkreation des Imagineers Eddie Sotto, inspiriert vom Kamin im Juweliergeschäft Fouquet im Pariser Carnavalet-Museum und erdacht von Alphonse Mucha, einer führenden Figur des Jugendstils. Die Wahl dieses Künstlers passt perfekt zum Thema dieses Jules Verne gewidmeten Salons. Er ist aus Amazonas-Nussbaumholz geschnitzt und wird von einer stilisierten Armillarsphäre (einem Modell der Himmelskugel) überragt, die an den Roman Von der Erde zum Mond erinnert, und in der ein Modell der Nautilus schwebt, das von Tom Sherman, dem künstlerischen Leiter der Attraktion Die Geheimnisse der Nautilus, angefertigt wurde.

Im Mickey’s Room zeigt sich der viktorianische Stil mit seinem massiven Kamin aus Holz und Marmor, der durch florale Motive auf dem Mantel aufgelockert wird. Eine Büste huldigt dem Mann, der Disneyland Paris inspirierte, während das daneben platzierte Stereoskop „de Holmes“ ein typisches Souvenir dieser Zeit ist. Dieses kleine Handgerät zum Betrachten von Fotos im Relief wurde tatsächlich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erfunden und war bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts, als Walt geboren wurde, sehr in Mode.

Kamine-Disneyland-Paris-2020-2

FRONTIERLAND
Die Winter können im Alten Westen hart sein, und die Menschen in Thunder Mesa wissen das. Old Joe, der einsame Goldsucher aus Big Thunder Mountain und die Besitzer des Thunder Mesa Mercantile, benutzen stattdessen lieber den Ofen. Um also Schornsteine zu finden, sollten Sie sich zum Phantom Manor begeben, dessen Feuerstellen Sie anhand der Stümpfe, die das Dach säumen, erahnen können. Der massive und düstere Kamin des Ballsaals ist so dekoriert, dass er die Pracht des Raumes widerspiegelt und an ein vergangenes goldenes Zeitalter erinnert, während die im Kamin tanzenden Flammen ein beunruhigendes grünes Glühen verbreiten, das keinen Zweifel an der übernatürlichen Macht des Ortes lässt. Das flackernde Licht des Feuers offenbart seltsame Formen, Fratzen und bedrohliche Blicke in den Mustern seines Fells und seiner Raupen!

Etwas bescheidener sind die Feuerstellen von Cowboy Cookout Barbecue und Fuente del Oro Restaurante. Die erste ist eine Feuerstelle im wahrsten Sinne des Wortes, um die sich die Gäste der Cottonwood Creek Ranch versammeln. Sie besteht aus einem Steinsockel und einem Wellblechschornstein zur Wärmeabstrahlung – vielleicht mit einem Pappelholzfeuer, denn „Cottonwood“ heißt die Pappel, die in der Nähe unserer Scheune wachsen soll.

Im Fuente del Oro Restaurante schließlich ist die Feuerstelle etwas dezenter. Auch wenn es während des Goldrausches funktioniert haben mag, ist es heute ein dekoratives Element in einem der Räume des Restaurants, erkennbar an seinem abgerundeten Mantel, wie man ihn noch im Südwesten der Vereinigten Staaten, von New Mexico bis Colorado, findet.

Kamine-Disneyland-Paris-2020-5

ADVENTURELAND
Auch wenn es in der Karibik nie so kalt ist, verschmähen Piraten nie ein gutes kleines Lagerfeuer! Es war auch ein bewusster Wunsch der Imagineers, die den Park entworfen haben, ihm eine warme und angenehme Atmosphäre während der kalten Jahreszeit zu geben.

In Captain Jack’s Restaurant erwartet uns gleich nach dem Empfang der Gäste der Kamin am Eingang. Die Raupen in Form von Seepferdchen erinnern uns daran, dass es sich hier tatsächlich um eine Seemannskneipe handelt, während auf dem Mantel stolz das Modell eines Schiffes aus dieser Zeit steht. Nicht weit entfernt beherbergt der Kamin des Ladens Le Coffre du Capitaine auch ein Schiffsmodell. Aber sein Kühlergrill ist ganz anders: Weit entfernt von den friedlichen Motiven des Captain Jacks, zeigt er einen imposanten Totenkopf, der mit zwei Enterschwertern geschmückt ist. Kein Zweifel, wir sind auf die Seite der Piraten übergegangen, vor allem auf die aus „Die Schatzinsel“, dem Disney-Film von 1950, der die gesamte Dekoration des Ladens inspiriert hat.

Aber die vielleicht beeindruckendste Feuerstelle des Adventurelands ist Colonel Hathi’s Pizza Outpost, wo die Entdecker aus aller Welt zu essen pflegen, bevor sie zu neuen Abenteuern aufbrechen. In Anbetracht der Größe des Ortes wurde ein großer Schornstein benötigt. Es sitzt majestätisch an einer der Wände des „Kartenraums“ links vom Haupteingang. Die Farbe der Steine, aus denen er besteht, erinnert direkt an die Felsen in der Umgebung des Gebäudes und lässt vermuten, dass sie als Rohmaterial für seinen Bau verwendet wurden. Das imposante schmiedeeiserne Tor trägt in der Mitte die Buchstaben „EC“, die an den „Explorers Club“, den Namen des Restaurants vor 1994, erinnern. Schließlich ist eine riesige Weltkarte in die Glaswand eingraviert, um die sich Abenteurer versammeln können, um ihre Erinnerungen an Expeditionen rund um den Globus zu teilen.

Kamine-Disneyland-Paris-2020-3

FANTASYLAND
Im glücklichsten aller Königreiche blühen die Kamine. Allein im Dornröschenschloss gibt es eine in der Schlossgalerie, in der von King Stephen verbotene Spinnräder brennen, eine im Schlossladen, inspiriert von der berühmten Sequenz „Ich habe davon geträumt“ aus dem Klassiker von 1959, und eine eher rustikale bei Merlin L’Enchanteur, kurz vor der Treppe, die zur Drachenhöhle führt, mit Eulen, einer Sammlung von Schmetterlingen und anderen Kuriositäten, die an die Welt des Zauberers erinnern.

Das Cinderella’s Inn hat zwei Kamine. Die erste, im Renaissance-Stil, nimmt den größten Raum ein und zeigt eine exquisite Skulptur der berühmten Kutsche der Prinzessin, die in ihrem Mantel steckt. Der zweite, im klassischen Stil, hat die Besonderheit, dass sein Kamin auf zwei Seiten offen ist und auf zwei verschiedene Räume gibt.

Was das Restaurant Toad Hall angeht, so hat es, getreu der Maßlosigkeit seines Besitzers, Crapaud Baron Têtard, nicht weniger als sieben Kamine, die stolz auf seinem braunen Schindeldach stehen. Im Inneren wird der rote Backsteinkamin im Spielzimmer von einem Gemälde gekrönt, das mit der „Polier“-Technik hergestellt wurde (wie das Buntglasfenster über dem Eingang zum Dornröschenschloss), die es ihm ermöglicht, das Thema regelmäßig zu wechseln. Hier ist unser größenwahnsinniger Baron abwechselnd als Lachender Ritter von Frans Hals, Van Gogh und sogar der Mona Lisa dargestellt! Unser jovialer Egomane hat jedoch Platz für seine Freunde geschaffen: Der Herd der Bibliothek ist tatsächlich mit zwei Statuen geschmückt, denen von Herrn Ratte und Herrn Maulwurf.

Nicht zu vergessen die schöne Feuerstelle von Gepetto in Pinocchios Reisen, die von mehreren vom Bildhauer geschaffenen Automaten überragt wird, das strohgedeckte Häuschen in der Attraktion Schneewittchen und die sieben Zwerge, dessen sanfte Wärme die Socken unserer fröhlichen Bergleute trocknet, sowie das in La Confiserie des Trois Fées, gleich gegenüber dem Eingang. Halten Sie die Augen offen, denn dort verstecken sich Flora, Fauna und Pâquerette!

WALT DISNEY STUDIOS PARK
Aber nicht alle Schornsteine im Disneyland Paris sind im Disneyland Park konzentriert. Sie sind auch im Walt Disney Studios Park zu finden.

In The Twilight Zone Tower of Terror kann niemand die majestätische Feuerstelle übersehen, die im hinteren Teil der Lobby steht und die allein die Geschichte dieses geschäftigen Ortes erzählt. Seine gigantischen Ausmaße und der riesige Wandteppich mit dem Logo des Hotels zeugen von der Opulenz des Ortes in seiner Glanzzeit. Die geometrischen Motive des Foyers, die Pfeile und die Sonne symbolisieren, erinnern unweigerlich an den Pueblo Deco-Stil, eine Mischung aus Art Deco und indianischer Kunst, die in den 1920er Jahren in Kalifornien sehr beliebt war. Schließlich trägt die baufällige Wand die offensichtliche Spur, dass hier etwas Schreckliches passiert ist, etwas, das die Raserei, die das Hotel einst belebte, beendet hat. Aber um mehr herauszufinden, müssen wir durch die Tore der Twilight Zone gehen…

Kamine-Disneyland-Paris-2020-4

DISNEY-HOTELS
In einem Disney-Hotel besteht die Herzlichkeit des Willkommens nicht nur aus dem Lächeln der Cast Members. Es hat auch mit der Dekoration und der Art und Weise zu tun, wie sie zum Leben erweckt wird. Deshalb finden Sie auch in den Lobbys von Disney’s Hotel Cheyenne und Disney’s Davy Crockett Ranch Feuerstellen – aus Stein, wie es sich für die Pionierzeit gehört!

Das Disneyland Hotel hat mehrere davon, aber das in der Lobby ist besonders bemerkenswert, luxuriös und opulent, mit edlen Materialien wie Marmor und gekrönt von einem großartigen Gemälde des Imagineers Frank Armitage (der sich selbst auf der Bank im Vordergrund sitzend in historischem Kostüm porträtiert hat), das die Bedeutung des Hotels für die Geschichte und den Wohlstand der Main Street, U. belegt. S.A. Die Geschichte dieses Staates ist in der Tat inspiriert von der von Coney Island in der Nähe von New York (zitiert in der Hintergrundmusik des Staates, durch das Lied „Goodbye My Coney Island Baby“), oder der von Coronado in der Nähe von San Diego (dessen Hotel Del Coronado als Inspiration für das Disneyland Hotel diente), wo die Ankunft der Eisenbahn die Entwicklung des Tourismus und der lokalen Wirtschaft ermöglichte.

Wir beenden unseren Ausflug mit einem der emblematischsten Schornsteine von Disneyland Paris, dem der Disney’s Sequoia Lodge, inspiriert von dem berühmten Architekten Frank Lloyd Wright, dem Hauptprotagonisten des „Prärie“-Stils (Prärie-Schule), der traditionelle Materialien wie Stein und Holz in Kombination mit einfachen und reinen geometrischen Formen bevorzugt. Die Lage dieses offenen Kamins, im Herzen der Redwood Bar und Lounge, erinnert auch an das Hollyhock House, dieses prächtige kalifornische Haus, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und vom selben Wright entworfen wurde, und bringt eine Wärme und Freundlichkeit mit sich, die diesen Ort zu einem der am meisten geschätzten in der Destination macht, um sich nach einem schönen Tag in unseren Themenparks zu treffen.

Bei all diesen Kaminen wird der Weihnachtsmann die Qual der Wahl haben!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.